deutschenglisch

Login




www.euni.de

Newsletter









 


Pressemitteilungen
Aktuelle Meldungen aus den Branchen







Für die von uns veröffentlichten Firmennachrichten übernehmen wir keine Gewähr.
 

                              
Presskontakt: Manfred Lorenzen, Chefredakteur

 
UNTHA shredding technology - UNTHA XR-Zerkleinerer im Wiederverwertungskreislauf von Recyclingpapier – 08.2018

Umwelttechnik-Job:
UNTHA shredding technology GmbH, A - Kuchl: UNTHA XR-Zerkleinerer als Teil eines geschlossenen Wiederverwertungskreislaufs für Papier nahm die VPK Packaging Group zwei UNTHA XR-Müllzerkleinerer für die Zerkleinerung von Pulperzöpfen in Betrieb. In den VPK-Fabriken im belgischen Dendermonde und am Blue Paper-Standort in Straßburg, der zum Teil im Besitz der Klingele Papierwerke ist, werden jährlich 900.000 Tonnen Papier aus Recyclingmaterialien hergestellt. Dabei fallen Abfallprodukte an, unter anderem auch komplexe Pulperzöpfe, die als inhomogenes Material, im Verhältnis 1:3,  aus Metall und Kunststoff bestehen.Durch die Investition in Zerkleinerungstechnik können diese Abfallprodukte nun an beiden Standorten direkt zu alternativen Brennstoffen für die eigene Energieerzeugung verarbeitet werden. In Dendermonde werden unbehandelte Pulperzöpfe in einen UNTHA XR3000C-Zerkleinerer mit einem Durchsatz von 5 t/ h aufgegeben. Leistung 5.800 t/ J. Daniel Wresnik, Sales Manager von UNTHA, der das Projekt von Anfang an betreute, fügt hinzu: „Die Zerkleinerung von Pulperzöpfen ist eine bekanntermaßen komplexe und anspruchsvolle Anwendung, für die eine robuste und zuverlässige Maschine erforderlich ist. Jede Charge ist anders beschaffen und der Zerkleinerer muss in der Lage sein, alles zu verarbeiten, mit dem er konfrontiert wird.“
Quelle: UNTHA shredding technology GmbH / VPK Packaging Group nv,  B - Aalst


mehr...
HORSCH - Rekordinvestition mit 23 Mio. € in „Waldfabrik“ am Firmenstammsitz Schwandorf - 07.2018

Agrartechnik-Jobs:
HORSCH Maschinen GmbH, Schwandorf: HORSCH investiert in den nächsten zwei Jahren rund 23 Mio. € am Standort Schwandorf. Von Juli 2018 bis Mitte 2020 wird in drei zentrale und für das weitere Firmenwachstum entscheidende Projekte direkt auf dem erweiterten Firmengelände am Sitzenhof investiert. Zentrales Projekt ist hier die sogenannte „Waldfabrik“. Start Baumaßnahmen  Gebäude "ACI" – Agricultural Center for Innovation - Juli 2018. Investitionsvolumen rund 2 Mio. €. Das Entwicklungs- und Forschungsgebäude wird um einen Anbau erweitert, Investition etwa 14 Mio. €, der weitere 50 Arbeitsplätze vorsieht.  Hier finden künftig weitere Ingenieure, Konstrukteure, Elektronik-Spezialisten und Softwareentwickler eine hochmoderne Arbeitsumgebung vor. Baufertigstellung Mitte 2019. Hier entsteht auch eine weitere Produktions-Halle für  4.200 m². Die neue Logistikhalle hat eine Fläche von 4.600 m². Zusätzlich wird eine rund 4.200 m² Lagerfläche geschaffen, die ebenfalls teilüberdacht ist und dazu dient, die Anlieferungen der regionalen Zulieferer für die Produktion zwischenzulagern. Geschäftsführer: Philipp Horsch, Michael Horsch, Horst Keller
Quelle: HORSCH Maschinen GmbH


mehr...
TUW-Wien - BiogasOxiSulf - Oxidative Biogas-Entschwefelung mit Erdgasqualität – 08.2018

New-Energy-Jobs:
TUW  - Technische Universität Wien, Wien: An der TUW  - Technische Universität Wien - Institut für Verfahrenstechnik Umwelttechnik und Techn. Biowissenschaften, Projekt Virtuelles Biogas, wurde eine innovative Gasaufbereitungsanlage basierend auf einem Membrantrennverfahren errichtet, in Betrieb genommen, optimiert und für den Langzeitbetrieb bereit gemacht. Ziel war die effiziente Entfernung von Schwefelwasserstoff aus dem Biogas. Der Betriebsmitteleinsatz der Entschwefelungsverfahren stellt bei vielen Biogasanlagen einen wesentlichen Kostenfaktor dar. Wenn es gelingt, diese Kosten zu reduzieren, kann die Gesamtwirtschaftlichkeit einer Biogasanlage signifikant gesteigert werden. BiogasOxiSulf - Oxidative Biogas-Entschwefelung mit Erdgasqualität so Projektleiter Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael Harasek. Das Projektziel war die Entwicklung eines effizienten und wirtschaftlichen Betriebs eines neuartigen Systems zur Entfernung von Schwefelwasserstoff aus Biogas auf Basis einer chemisch-oxidativen Wäsche mit Natronlauge und Wasserstoffperoxid.
Quelle: TUW-Wien

 

 


mehr...
Tönsmeier startet in Hannover neue Sortieranlage für Gewerbeabfälle – 07.2018

Umwelttechnik-Job:
Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG, Porta Westfalica: Die Tönsmeier Gruppe hat Ende Juni in Hannover eine neue Anlage zur Sortierung von Gewerbeabfällen in Betrieb genommen. Rund 5 Millionen Euro investierte das Unternehmen am Standort in der Kreisstraße seit Jahresbeginn in die Aufbereitungstechnik, die von zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedient wird. Mit der neuen Anlage, die jährlich etwa 100.000 Tonnen Material verarbeiten kann, stellt sich Tönsmeier als erstes Unternehmen der Region auf die Novelle der Gewerbeabfallverordnung ein, die am 1. August 2017 in Kraft getreten ist. Seither sind Gewerbetreibende gehalten, ihre Abfälle – etwa Holz, Papier, Metalle oder Mineralik – schon an den Anfallstellen zu trennen. Davon kann unter bestimmten Voraussetzungen abgesehen werden, wenn das gemischte Material in einer zugelassenen Anlage sortiert wird – etwa bei Tönsmeier in Hannover.
Quelle: Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG


mehr...
Fraunhofer IGB – BioEcoSIM Verfahren für Güllepellets - Suez Deutschland GmbH – 05.2018

Umwelttechnik-Jobs:
Fraunhofer-Institut - IGB, Stuttgart / SUEZ Deutschland GmbH, Köln - am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB entwickelte BioEcoSIM-Verfahren zur Aufbereitung von Gülle wird von SUEZ Deutschland GmbH als Betreiber großtechnischer Anlagen in den Markt eingeführt - vorgestellt IFAT 2018, München. Das BioEcoSIM-Verfahren liefert neben mineralischen Ammonium- und Phosphordüngern auch humusbildende Bodenverbesserer. Etwa 200 Millionen Kubikmeter Gülle aus der Viehzucht und flüssige Gärreste landen jährlich in Deutschland auf Feldern und Wiesen.  Eine umweltschonende Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB mit dem BioEcoSIM-Verfahren entwickelt. »Wir haben verschiedene Aufbereitungsstufen zu einem Gesamtprozess kombiniert und in einer Anlage integriert«, erläutert der Nährstoff-Experte Dr. Iosif Mariakakis vom Fraunhofer IGB. Eine erste Suez-Aufbereitungsanlage wird aktuell als »Lebendes Technikum« am SUEZ-Standort Zorbau in Sachsen-Anhalt errichtet.
Quelle: Fraunhofer-Institut - IGB, Stuttgart / SUEZ Deutschland GmbH, Köln


mehr...
Topcon Agriculture & geo-konzept announce a collaboration - Steering Systems & Precision farming - region DACH - 04.2018

Agrartechnik-Jobs:
geo-konzept Gesellschaft für Umweltplanungssysteme mbH, Adelschlag / Topcon Agriculture, TURIN: Topcon Agriculture and geo-konzept announce a collaboration to distribute the Topcon product portfolio and integrate it with geo-konzept hardware and software precision agriculture solutions — in an effort to respond to the rapid developments in the agriculture market and improve the offering in accordance with farmers’ demands in Germany, Austria and Switzerland. Fabio Isaia, CEO of Topcon Agriculture, said, “We are very proud to announce our new joint effort. Topcon Agriculture and geo-konzept share the same vision for the future of agriculture, especially regarding the adoption of new IoT technologies. Together, we will be able to offer a stronger portfolio of products and solutions to meet our customers’ needs and support them in the best possible way. This is a perfect match that will boost our business in the European market.”
Quelle: geo-konzept Gesellschaft für Umweltplanungssysteme mbH / Topcon Agriculture


mehr...
BWE - 3. Windbranchentag Schleswig-Holstein - Motto Stadt – Land – Wind - Husum - 18. 04.2018

New-Energy-Jobs:
BWE - 3. Windbranchentag Schleswig-Holstein, Husum: Der Windbranchentag, BWE- Bundesverband Windenergie, Berlin, steht unter dem Motto Stadt-Land-Wind. Auf der größten Veranstaltung der Erneuerbaren Energien in Schleswig-Holstein treffen sich Landespolitiker und Bürgermeister mit über 500 Vertretern der Windenergiebranche. Windenergieunternehmen, Gemeinden und  Städte zeigen in Vorträgen und im Ausstellerbereich, wie sie gemeinsam das Energiesystem in Schleswig-Holstein Schritt für Schritt wirtschaftlich und nachhaltig erneuern.  Dr. Robert Habeck, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, wird die Teilnehmer begrüßen und die zuständigen Staatssekretäre der Landesregierung werden mit Branchenvertretern auf dem Podium diskutieren, wann die neuen Regionalpläne in Schleswig-Holstein in Kraft treten werden und damit der Ausbau der Windenergie wieder in geordnete Bahnen gelenkt wird.
Quelle: BWE- Bundesverband Windenergie, Berin / Husum


mehr...
IFAT 2018 - Environmental technologies for the construction industry - May 14 to 18 - 03.2018

Umwelttechnik-Job:
Messe München GmbH, München:  IFAT - the World's Leading Trade Fair for Water, Sewage, Waste and Raw Materials Management will take place at Munich’s exhibition center from May 14 to 18. •  Premiere: special area for sustainability in road construction •  VDMA demonstration days now also for mineral processing •  Modern machinery for crushing and screening construction waste. The construction sector is an industry with a high relevance to the environment. With an annual volume of 200 million tons, mineral construction and demolition waste, roadway rubble and soil is by far the largest waste stream in Germany. According to the Central Association of the German Construction Industry up to 90 percent of this waste stream is kept in circulation. The required recycling and treatment solutions have always been an important segment of IFAT.
Quelle: IFAT - Messe München GmbH


mehr...
DeLaval - neues Europa Logistikzentrum erhält Nachhaltigkeitszertifikat LEED Gold - 03.2018

Agrartechnik-Jobs:
DeLaval GmbH, Glinde: Das neue europäische Logistiklager von DeLaval in Gallin, Mecklenburg-Vorpommern, hat die Gold-Zertifizierung vom LEED (Leadership in Energy and Environmental Design), ein anerkanntes internationales Nachhaltigkeitssiegel für Immobilien erhalten. „Durch eine sorgfältige und genaue Planung eines nachhaltigen Konzeptes während der Bauphase zusammen mit dem Bauherren, haben wir es geschafft unseren Wasserverbrauch um 62% und den Energieverbrauch um 43% zu senken“, sagt John-Erik Hermanson, Executive Vice President Supply Chain, DeLaval. Kriterien: • Energieeffizienten Umgang mit den Ressourcen Wasser und Energie im Innen- und Außengelände für einen umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Betrieb. 43% Energiereduzierung, mittels einer kompletten Energiesimulation des Logistikzentrums.
Quelle: DeLaval GmbH / DeLaval AB
 


mehr...
CeMAT 2018 - The World leading trade fair for intralogistics & supply chain management - 04.2018

Agrartechnik-Jobs:
HANNOVER MESSE & CeMAT, Hannover: CeMat – Logistics 4.0 meets Industry 4.0. Die weltweit wichtigste Industriemesse ist vom 23. bis 27. April 2018 in Hannover. Mit rund 1.000 Ausstellern aus aller Welt ist die CeMAT die international führende Messe einer stark wachsenden Branche, die 2015 allein in Deutschland ein Produktionsvolumen von 20,1 Mrd. € erreichte. Der Mensch und die Maschine – das sind die Grundpfeiler der Fabrik der Zukunft. "Das Zusammenspiel von Automatisierungstechnik, Plattformen und maschinellem Lernen hebt Industrie 4.0 auf die nächste Stufe", sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. "Unter dem Leitthema 'Integrated Industry – Connect & Collaborate' erleben die Besucher aus aller Welt, wie die Vernetzung in der Industrie ganz neue Formen des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kollaboration schafft. Das Ergebnis: mehr Produktivität, zukunftsfähige Arbeitsplätze und neue Geschäftsmodelle." 
Quelle: HANNOVER MESSE & CeMAT


mehr...
weiter ...