deutschenglisch

Login




Gieschen-GMC

Newsletter









 


Pressemitteilungen
Aktuelle Meldungen aus den Branchen







Für die von uns veröffentlichten Firmennachrichten übernehmen wir keine Gewähr.
 

                              
Presskontakt: Manfred Lorenzen, Chefredakteur

 
STRABAG AG gehört nun zu 100 Prozent zur STRABAG SE-Gruppe, Villach – 01.2018

baumaschinen-jobs.de:
STRABAG AG, Köln / STRABAG SE, Villach: Die Deutsche STRABAG AG gehört nun zu 100 Prozent zur STRABAG SE-Gruppe. Der am 14.12.2017 durch das Oberlandesgericht Köln freigegebene umwandlungsrechtliche Squeeze-out der Minderheitsaktionäre der STRABAG AG ist vollzogen. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, sind die entsprechenden Registereintragungen erfolgt. Die Minderheitsaktionäre erhalten eine angemessene Barabfindung. Somit hat der STRABAG SE-Konzern alle Anteile an der nun nicht mehr börsennotierten STRABAG AG übernommen.  „Der bewährte Markenname "STRABAG" wird auch zukünftig für Qualität und Innovationen beim Ausbau und Erhalt der deutschen Infrastruktur stehen“, betonte der Vorstand der STRABAG AG. Vorstand Strabag AG: Dipl.-Ing. Christian Hattendorf, Dipl.-Ing. Peter Hübner, Mag. Marcus Kaller, Dipl.-Ing. Jörg Rösler ... read more - umwelttechnik-job.de - lmv-jobboerse - lmv-presse - Manfred Lorenzen, Soest
Quelle: STRABAG AG / STRABAG SE


mehr...
BayWa r.e. nimmt 41 MWp-Solarpark in Frankreich, Bordeaux, in Betrieb - 01.2018

new-energy-jobs.de:
BayWa r.e. renewable energy GmbH, München: Die BayWa r.e. hat den Solarpark Lacs Médocains nördlich von Bordeaux in Betrieb genommen. Die Anlage kommt auf eine Gesamtleistung von rund 41 MWp und kann damit rund 20.000 Haushalte mit Solarstrom versorgen. BayWa r.e. wird für das Projekt langjährige Stromabnahmeverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPA), mit bis zu 20 Jahren Laufzeit abschließen. „Dank unserer standardisierten Prozesse und des BayWa r.e.-eigenen Systemdesigns waren wir in der Lage das Projekt trotz des straffen Zeitplans planmäßig und ohne Verzögerungen fertigzustellen“, so Benedikt Ortmann, Geschäftsführer der BayWa r.e. Solar Projects GmbH. „Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Gemeinde vor Ort werden wir zudem Maßnahmen zur Umweltbildung und zum Umweltschutz umsetzen.“ Geschäftsführer: Matthias Taft (Vorsitzender), Günter Haug, Harald Wilbert.  ... read more - lmv-jobboerse - lmv-presse - Manfred Lorenzen, Soest
Quelle: BayWa r.e. renewable energy GmbH


mehr...
ALBA Group und Baowu Group gründen Joint Venture für Automobilrecycling - 01.2018

Umwelttechnik-Jobs:
ALBA Group plc & Co. KG, Berlin / Baowu Steel Group Corporation, Shanghai P.R.: Die ALBA Group, die ALBA International Recycling GmbH 51-Prozent-Mehrheitseigentümer an der Shanghai Baosteel Auto Recycling Co., Ltd., einem der führenden Automobilrecycler in Shanghai. Mitgesellschafter des Joint Ventures ist die Shanghai Baosteel Iron & Steel Resources Co., Ltd., ein Unternehmen der Baowu Group, die mit einer Jahresproduktion von rund 58,4 Millionen Tonnen der größte Stahlproduzent Chinas und der zweitgrößte weltweit ist. „Wir freuen uns sehr, dass wir unser Know-how im Bereich Automobilrecycling verstärkt auch in Asien einsetzen können. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Baowu ein Modell für ganz China zu etablieren und das Land aktiv beim Aufbau einer modernen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu unterstützen“, so Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group. „Zugleich bauen wir unsere starke Rolle in der chinesischen Recyclingwirtschaft weiter aus.“
Quelle: ALBA Group plc & Co. KG / China Baowu Group Corporation Limited


mehr...
Zeno Kunststoffrecycling – vom Produktionsabfall zum Sekundärrohstoff – 11.2017

Umwelttechnik-Job:
ZENO Zerkleinerungsmaschinenbau Norken GmbH - Norken: Speziell für die Aufbereitung von Kunststoffen, die in die Produktion zurückgeführt werden sollen, bietet ZENO den vielfach bewährten Zerkleinerer der Baureihe ZTLL in einer Sonderausführung an. Diese verfügt über ein Schneidsystem mit zwei Gegenmessern, die eine effiziente Zerkleinerung auf ein gleichmäßiges, kleines Korn gewährleisten. Dieses kann anschließend ohne weitere Bearbeitungsschritte wieder extrudiert werden. Die Maschine eignet sich damit optimal für die Aufbereitung von Thermoplasten aus Produktionsabfällen. Gemäß der nachfolgenden Wiederverwendung als Granulat liegt das Korngrößenspektrum vor allem im Bereich 8 – 14 mm. Mit Hilfe der hydraulischen Siebschnellwechseleinrichtung kann die erzielte Fraktion durch Tauschen der eingesetzten Siebschublade binnen weniger Minuten geändert werden. Geschäftsführerin: Richarda Krüger.
Quelle: ZENO Zerkleinerungsmaschinenbau Norken GmbH


mehr...
ALBA Group - Investition in Recycling und Nachhaltigkeit „Sorting 4.0“ im Chemiepark Marl - 10.2017

Umwelttechnik-Job:
ALBA Group plc & Co. KG, Berlin. ALBA investiert in eine neue Produktionsanlage für Wertstoffe in Nordrhein-Westfalen im Chemiepark Marl. Die neue Anlage entsteht auf einer circa 55.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche im Süden des Chemieparks Marl und vereinigt modernste Digitaltechnik („Sorting 4.0“) mit fast 50-jährigem Know-how der ALBA Group . „Mit unserer neuen Anlage sind wir nicht nur führend in Sachen Sortiertechnik in Deutschland und Europa“, so Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group. „Wir sind zudem auch bestens für die Erreichung der hohen Quotenanforderungen des neuen Verpackungsgesetzes gerüstet. Mit unserer Investition positionieren wir uns eindeutig für unseren deutschen Heimatmarkt und eine rohstoffeffiziente Zukunft in Europa.“
Quelle: ALBA Group plc & Co. K
G


mehr...
HUSUM Wind 2017 – die Branche ist im Umbruch - Bilanz - 09.2017

New-Energy-Jobs:
HUSUM Wind 2017, Husum: Die HUSUM Wind war erneut für eine Woche das Zuhause der Windbranche. Besucher und Aussteller diskutierten über technische Innovationen und politische Rahmenbedingungen, knüpften Kontakte und füllten ihre Auftragsbücher. Sie ziehen eine positive Bilanz der Messewoche, die einmal mehr die Vielfalt und Dynamik des deutschsprachigen Marktes unterstrich. Neuerungen im Messekonzept gab es auch im Rahmen der Sonderschauen „Offshore-Windenergie" sowie „Sektorkopplung & Netzintegration". Insgesamt trafen sich rund 700 Aussteller aus Deutschland und 25 weiteren Ländern in Husum. Die Besucherzahlen zeigten sich trotz des turbulenten Verlaufs der Messe stabil gegenüber 2015. Erfreulich ist auch der Zuspruch internationaler Aussteller und Besucher, die Interesse am Know-how des deutschen Windenergiemarktes gezeigt haben.
Quelle: HUSUM Wind 2017


mehr...
Doppstadt - Modell SM 620 K Plus mit Einsatzlösungen - Steinexpo 2017 - 09.2017

Baumaschinen-Job:
Werner Doppstadt Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Wülfrath: Doppstadt zeigte das neue kettenmobile Modell SM 620 K Plus, dessen Aufgabetrichter über sieben Kubikmeter Schüttgut fasst, und im Oktober 2017 in den Markt eingeführt wird. Das komplette Portfolio von Doppstadt zum Sortieren von Stoffgemischen nach Korngröße und Mehr-Fraktionen besteht aus Siebmaschinen aller am Markt üblichen Leistungsklassen. Siebmaschine SM 620 K Plus für die flexible Sortierung von Erden, Kies und Sand sowie Bauschutt und Baustellenmischabfall. „Wir haben unsere Siebmaschinen an die neuen Herausforderungen in Sand- und Kiesgrube angepasst“, berichtet Thomas Willeke, Marketingleiter bei Doppstadt. In der Praxis bedeutet das: mehr Output in weniger Zeit. Unter anderem ermöglicht ein vergrößertes Aufgabevolumen die Beschickung der Maschinen mit sehr großen Radladerschaufeln.
Quelle: Werner Doppstadt Umwelttechnik GmbH & Co. KG


mehr...
AGCO - MF Activa S Mähdrescher mit aktivem ParaLevel-Hangausgleich - 08.2017

Agrartechnik-Jobs:
AGCO DEUTSCHLAND GMBH - Geschäftsbereich Massey Ferguson, Marktoberdorf: MF erweitert die Activa S Baureihe um die neuen ParaLevel-Modelle MF 7345 S MCS PL und MF 7347 S MCS PL. Mit der Einführung des aktiven Hangausgleichs von bis zu 20% auch in der Kompaktklasse, wird die Auswahl für Betriebe in hügeligen Regionen noch umfangreicher. •    Einzigartiger, vollautomatischer ParaLevel Hangausgleich kompensiert bis zu 20% Seitenneigung bei Allradversion - mit Bereifung 800/65 R 32 unter 3,5 m Transportbreite • Auch ohne Allradantrieb und mit 15% Hangausgleich verfügbar • Modernste AGCO Power Motoren mit wartungsfreier SCR (Selective Catalytic Reduction) -Technologie für besonders hohe Leistung bei umweltfreundlicher Sparsamkeit • Neue ProLine-Kabine mit dem innovativen, einheitlichen AGCO-Bedienkonzept.
Quelle: AGCO DEUTSCHLAND GMBH - Geschäftsbereich Massey Ferguson


mehr...
BayWa AG - neuer Mehrheitsgesellschafter der VISTA GmbH - Satellitenfernerkundung– 07.2017

Agrartechnik-Jobs:
BayWa AG, München / VISTA Geowissenschaftliche Fernerkundung GmbH, München: Die BayWa hat die Mehrheitsbeteiligung an der Vista GmbH, München, mit 51% erworben. Vista ist spezialisiert auf Dienste und Anwendungen der Satellitenfernerkundung in der Landwirtschaft, der Wasserwirtschaft sowie bei Umweltthemen. Vista GmbH - Remote Sensing in Geosciences. Das Unternehmen entwickelt auf der Basis von Satellitendaten digitale Lösungen wie beispielsweise flächengenaue Vorhersagen zum Nährstoff- und Wasserbedarf oder Ernteprognosen für Forschung und kommerzielle Anwendung. BayWa arbeitet bereits seit 2008 über die Konzerntochter FarmFacts mit Vista zusammen. „Beim Digital Farming steht für uns der praktische Nutzen unserer Kunden, unabhängig von der Betriebsgröße im Mittelpunkt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz. „Satellitendaten verknüpft mit intelligenten Algorithmen bieten wirksame Ansätze, um Digital Farming schneller flächendeckend umzusetzen“, so Lutz weiter. 
Quelle: BayWa AG / VISTA GmbH / FarmFacts GmbH


mehr...
BMUB - Phosphor - Recycling von Wertstoffen aus Klärschlamm - 07.2017

Umwelttechnik-Jobs:
BMUB - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin: Die Bundesregierung verstärkt das Recycling von Wertstoffen aus kommunalen Abwässern und Klärschlämmen. Dabei soll vor allem Phosphor zurückgewonnen werden, der für Düngemittel verwendet werden kann. Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Bundeskabinett heute eine entsprechende Änderung der Klärschlammverordnung beschlossen. Bundesumweltministerin Hendricks: "Die Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm wird künftig zur Pflicht. Damit leiten wir einen Paradigmenwechsel ein, hin zu einer ökologisch sinnvollen Nutzung wertvoller Bestandteile des Klärschlammes. Das stärkt die Kreislaufwirtschaft und trägt langfristig zur Versorgungssicherheit mit dem Rohstoff Phosphor bei."
Quelle: BMUB


mehr...
weiter ...